OPidS

Die Phase der Familiengründung und der Schwangerschaft stellt für viele Chirurginnen einen Einschnitt in die berufliche Entwicklung dar. Noch vor einigen Jahren wurde mit der Mitteilung der Schwangerschaft in vielen Fällen automatisch ein Beschäftigungsverbot erteilt. Viele Chirurginnen, die ihre operative Tätigkeit fortsetzen wollten, teilten ihre Schwangerschaft ihrem Vorgesetzten sehr spät mit. Um diese Situation zu verbessern, gründeten Dr. Maya Niethard und Dr. Stefanie Donner zusammen mit dem Jungen Forum der DGOU die Initiative „Operieren in der Schwangerschaft“ und erstellten Handlungsempfehlungen im Einklang mit der aktuellen Gesetzeslage.

Deine Erfahrung über das "Operieren in der Schwangerschaft"

Operieren in der Schwangerschaft - Erfahrungen "Der Chirurginnen"

Ärztin in Weiterbildung für Allgemein- und Viszeralchirurgie in Thüringen

Ärztin in Weiterbildung für Unfallchirurgie und Orthopädie in Sachsen

Oberärztin für Unfallchirurgie und Orthopädie in Nordrhein-Westfalen

Oberärztin für Unfallchirurgie und Orthopädie in Berlin

Ärztin in Weiterbildung Unfallchirurgie und Orthopädie in Rheinland - Pfalz

Ärztin in Weiterbildung Allgemeinchirurgie in Baden-Württemberg