Warum sollten gerade SIE Mitglied werden?

Es gibt so viele Gründe, Mitglied in diesem Verein zu werden. Und eigentlich keinen, dies nicht zu tun. Gerade die älteren Kolleginnen wollen den Staffelstab weitergeben, die jüngeren an den eigenen Erfahrungen teilhaben lassen und gerade diesen helfen, ihr Ziel auf nicht so steinigem Weg zu erreichen.

Leistung, Leidenschaft und Begabung sind Conditiones sine qua non, aber bei den Problemen, denen sich Frau auf dem Weg ins zufriedene Arbeitsleben stellen muss, können wir sicher ein Netzwerk sein, das stützt und trägt!

Mitglieder des Vereins haben nicht nur Zugriff auf ein großes Netzwerk chirurgisch tätiger Kolleginnen jedweder Fachrichtung und jedweden Ausbildungs- und Karrierestandes.

Wir bieten für die Ärztinnen des Vereins ein Mentoringprogramm an, wobei die Zuteilung zu einer Mentorin auf die Bedürfnisse der jeweiligen Mentee zurechtgeschnitten wird. Hier ist nicht nur eine fachliche oder wissenschaftliche Unterstützung möglich, sondern auch eine Begleitung in schwierigen Lebenslagen und in komplikativen Arbeitsumgebungen. Wir bieten ein Mentoring auf dem Weg zur Fachärztin, zur Ober- oder Chefärztin oder aber auf dem Weg zur Promotion, Habilitation oder zur Professur.

Ein wesentliches Ziel des Vereins besteht in der Entwicklung kluger Arbeits-, Ausbildungs- und Teilzeitmodelle unter Berücksichtigung des Arbeitsrechtes. Hier geht es vor allem darum, dem Spagat zwischen Beruf und Familie gerecht zu werden. Diese Arbeitsgruppe will Wege aufzeigen, wie man eine Vollzeitarbeitsstelle mit Kindern organisieren oder wie man sich bei einer Reduktion auf eine Teilzeitstelle das Recht auf eine Vollzeitstelle erhalten kann oder wie man z.B. durch ein Splitting zwischen Präsenz- und Homeoffice keine Zeit bis zum Facharzt verliert. 

Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich exklusiv mit dem Wiedereinstieg nach einer Arbeitspause (z.B. nach Schwangerschaft, längerer Krankheit, Auslandsaufenthalt oder Sabbatical). Hier wird anhand von Checklisten sowie Erfahrungsberichten beschrieben, wie ein Wiedereinstieg erleichtert werden kann.

Wir bieten über OPIDS und durch Erfahrungen und Austausch mit anderen Mitgliedern Unterstützung beim “Operieren in der Schwangerschaft” an.

Bei akuten Fragen oder Problemen kann sich jedes Mitglied an unseren Kummerkasten wenden. Jedwede Meldungen werden streng vertraulich behandelt. Das jeweilige Problem wird dann in der Arbeitsgruppe in einem kleinen Kreis besprochen und aus den Mitgliedern werden Kolleginnen herausgesucht, die bei dem jeweiligen Problem oder einer Frage am bestmöglichen helfen können.

Für Studentinnen bieten wir Workshops zur Berufswahl, Hospitationen und Unterstützung auf dem Weg zur Chirurgin in Gruppenform an.

Über ein Hospitationsforum haben die Ärztinnen des Vereins die Möglichkeit, über den Tellerrand hinaus und anderen Mitgliedern im Alltag über die Schulter zu schauen. Ziel ist das Erlernen neuer Techniken oder das Kennenlernen alternativer Herangehensweisen an ein Problem, aber auch der Austausch von Erfahrungen zwischen ganzen Teams.

Auf einer Jobbörse können Mitglieder sich sowohl als suchend melden, als auch eine freie Stelle anbieten.

Nur den Mitgliedern des Vereins ist der Blog der anderen Mitglieder zugänglich, in dem aus dem Leben heraus berichtet wird und in dem sich fast jede wird wiederfinden können. Das Forum für den fachlichen und persönlichen Austausch befindet sich auch im nur für Mitglieder zugänglichen Bereich. 

Mitglieder des Vereins können an den Jahrestagungen sowie an den regionalen Veranstaltungen teilnehmen, dabei neue Freundschaften knüpfen und das eigene Netzwerk festigen.
 
Mitgliedern wird bei von dem Verein organisierten Workshops ein Preisnachlass gewährt.
 
Die Beiträge für die ordentliche Mitgliedschaft betragen:

40 EUR jährlich für Assistenzärztinnen und Fachärztinnen (hierzu zählen auch angestellte Ärztinnen in Weiterbildung in Praxen); 

80 EUR jährlich für Oberärztinnen  und niedergelassene Chirurginnen;

120 EUR jährlich für Chirurginnen in leitender Position (Chefärztinnen, Sektionsleiterinnen).

In Einzelfällen kann eine Reduktion des Mitgliedsbeitrages erfolgen oder der Betrag gestundet werden. Hierfür ist ein schriftlicher Antrag erforderlich. Die Vorstandsfrauen entscheiden über diesen Antrag.

Für weitere Informationen –   mgv@chirurginnen.com.